Kurzzusammenfassung Treffen des Innsbrucker Kreis am 20. Mai 2015: >
< Kurzzusammenfassung Treffen des Innsbrucker Kreis am 25. März 2015

Kurzzusammenfassung Treffen des Innsbrucker Kreis am 22. April 2015:


Wieder einmal steht das Thema „Patscherkofelbahn NEU“ im Mittelpunkt des Abends. Der neu zum Thema „Anbindung Igls an die Römerstrasse“ installierte „Beirat 2“ hat, so wurde mehrfach berichtet, 7 Varianten erarbeitet, die klar machen, dass es eine eigene Bahn um ca. 6 Mio. Euro sein muss. Somit wurde einem zentralen Argument des Innsbrucker Kreis, eine sinnvolle und im Sinne des finanziellen Einsatzes STEUERSPARENDE Gesamtlösung mit einer gemeinsamen Bahn ab Igls von der Politik nicht entsprochen. Es ist somit politisch KEINE Anbindung gewünscht. Ebenso sind nun offensichtlich verschiedene andere Themen zur „Attraktivierung“ von Igls angedacht. Wenn jedoch alle Gäste des Berges automatisch an der Römerstraße parken, erscheint ein solches Vorhaben zumindest zweifelhaft!

Ein weiteres Thema ist leistbares Wohnen für junge Igler Familien (nach dem Vorbild der Projekte „Bichl 1“ und „Bichl 2“) das, was die Ausgangssituation betrifft, laut dem Obmann der Agrar Igls, Karl Zimmermann, der zu Gast war, klar vom „städtischen sozialen Wohnbau“ zu trennen ist.

Wichtig erscheint, dass das Bauprojekt am alten Igler Parkplatz nun endlich startet, um im Ort eine „Aufbruchsstimmung“ zu vermitteln.

In Folge wurde (von Dr. Helmut Rainer perfekt vorbereitet und geleitet) die Gründung eines Vereines durchgeführt, um dem „Innsbrucker Kreis“ eine klare Struktur und Rechtspersönlichkeit zu geben.

Näheres dazu folgt in Kürze!